Herz

Ich wär so gern…

ich wär‘ so gern mit dir gegangen

und allein sein ist auch fein

kann aber einsam sein

haben wir uns so sehr voneinander entfernt

fehlt der herz zu herz kontakt

ist er gerissen oder einfach abhanden gekommen

wo ist es hin

das interesse aneinander, das miteinander, ineinander

gilt nur noch das schauspiel im außen

schöner machen

ständer haben

machtgehabe

nach unten orientieren oder nach oben

wie spürt man das herz

wo findet man das andere

lass uns lieber gemeinsam sein

ich geh‘ so gern mit dir mein ❤

Inspiriert beim lesen von ‚Der Takt des Lebens‘ von Herzchirurg Dr. Reinhard Friedl in meiner Auszeit 🙂

© Gedicht – Sonja Brückner am 30.03.2021